Komfort und Luxus auf Gran Canaria

Seaside Palm Beach

Gran Canaria

Acht abwechslungsreiche Golfplätze in Meeresnähe, mehr als 340 Sonnentage im Jahr und eine stetig sanfte Brise: Gran Canaria ist ein wahres Eldorado für Golfspieler. Seit der Eröffnung des ersten Golfclubs Spaniens auf Gran Canaria vor 123 Jahren hat sich die Insel zu einer der beliebtesten Golfdestinationen Europas entwickelt. Der internationale Verband der Golfreiseveranstalter IAGTO bestätigte die Auszeichnung als beste europäische Golfdestination.

Die acht Golfplätze der Insel verteilen sich auf den Nordosten und den klimatisch besonders schönen Süden. Drei der Golfplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe zu dem in Maspalomas gelegenen Luxushotel Seaside Palm Beach 5*. Abschlagen und Entspannen zwischen Palmen und Dünen ist für die Gäste des Seaside Hotels daher besonders gut möglich.

An der Inselsüdspitze befindet sich der 1968 eröffnete Golfplatz von Maspalomas am Ufer des Meeres und umgeben von beeindruckenden Sanddünen. Diese einzigartige Lage spiegelt sich in dem vom schottischen Golfplatzarchitekten Mackenzie Ross stammenden Design der Anlage wider. Lange und breite Fairways zeichnen den palmenumsäumten 18-Loch-Golfplatz (Par 73) aus, auf dem man aufgrund der Passatwinde selbst an heißen Sommertagen unbeschwert abschlagen kann. Von den ungefähr drei Kilometer entfernten Seaside Hotels aus erreichen Gäste den Golfplatz von Maspalomas bequem und schnell.

Seaside Palm Beach 5*

Designaffine Urlauber erfreuen sich an dem stilvoll kreierten Retro-Charme der 70er-Jahre. In dem Anfang November mit dem Condé Nast Johansens Award for Excellence als bestes Destinationshotel ausgezeichneten Domizil und Mitglied der „Design Hotels“ genießen Gäste die unmittelbare Strand- und Dünennähe sowie eine renommierte Küche.

Im großen und herrlich angelegten Palmengarten befindet sich ein moderner und luxuriöser Spa- und Wellnessbereich. Die insgesamt 328 Zimmer, bei welchen mit starken Farb- und Materialkontrasten gearbeitet wurde, laden zum Wohlfühlen ein.

Diesen Artikel teilen: