Fam Trip nach Marokko

Samanah Golf Club

Anfang Dezember sind wir mit insgesamt 17 Reisebüropartnern nach Marokko geflogen. Marokko ist nicht nur eine große Golfdestination mit vielen erstklassigen Golfplätzen sondern bietet neben kilometerlangen Traumstränden und einem einzigartigen Gebirgspanorama auch eine wunderschöne Stadt: Marrakesch.

Gelandet in Agadir, trafen wir unsere Gruppenteilnehmer und fuhren anschließend ins Hyatt Place Taghazout. Gleich am nächsten Morgen starten wir mit unserem Golfprogramm. Bei strahlendem Sonnenschein starteten wir unsere 9-Loch Runde auf dem Le Soleil Golfplatz. Die schnellen Grüns sowie der sehr gute Zustand des Platzes begeisterten die Spieler. Zum Mittagessen fuhren wir anschließend in den ROBINSON CLUB Agadir, den wir zuvor während des Clubrungangs besichtigen durften. Gestärkt ging es für unsere Gruppe auf dem Golf Les Dunes weiter. Insbesondere die sehr schöne Driving Range fiel uns direkt ins Auge. Etwas schmalere Grüns als am Vormittag stellten unsere Teilnehmer vor besondere Herausforderungen. Da der Platz aus insgesamt 27 Löcher besteht, empfiehlt es sich, während eines Aufenthalts hier zwei Runden zu spielen.

Der zweite Tag startete mit einem GOLF GLOBE Workshop. Hier erfuhren die Teilnehmer alle Neuigkeiten rund um GOLF GLOBE. Auch Mario und unsere Kollegen aus Hannover nahmen am Workshop teil, sodass die Expedienten ihre Fragen auch direkt an Mario richten konnten. Im Anschluss daran verschafften wir uns während eines Rundgangs einen Überblick über das Hotel. Obwohl es am Vormittag regnete, spielten wir eine 9-Loch Runde auf dem Golf Tazegzout. Die Stimmung war trotz des Wetters sehr ausgelassen und harmonischen, sodass beim Lunch im Clubhaus des Golf Clubs eitel Sonnenschein herrschte. Im Laufe des Tages lies schließlich auch der Regen nach, sodass alle nochmal die letzten drei Löcher, unter anderem das Signature Hole spielen konnten. Von diesem Abschlag hatten wir einen wunderschönen Blick über das Meer, das im Sonnenschein funkelte. Am Abend fuhren wir entlang der Küste und durch von Serpentinen geprägtes Gebirge nach Essaouria ins wunderschöne Sofitel Essaouira Mogador Golf & Spa, wo wir herzlich von der Sales Managerin und ihrem Team begrüßt wurden. Vor allem die Größe der Zimmer sowie die tolle Aussicht über den hoteleigenen Golfplatz begeisterte die Gruppe.

Gleich am nächsten Morgen starten wir mit unserer 18-Loch Runde auf dem Golf Mogador und erfuhren vor Ort, dass der Golfplatz erst kürzlich um weitere 13 Loch erweitert wurde und im kommenden Jahr 5 zusätzliche Löcher die zweite 18-Loch Runde ergänzen werden. Der Championship Platz punktete insbesondere durch seine breiten Fairways und dem sehr guten Zustand des Platzes. Nachdem alle ihre 18-Loch Runde beendeten, machten wir uns auf den Weg nach Marrakesch ins Iberostar Palmeraie Marrakech. Das Hotel eignet sich insbesondere für Familien und größere Gruppen, die dank des All Inclusive Angebots rundum versorgt werden.

Bereits in der Dunkelheit ging es am nächsten Tag für unsere Truppe weiter zum Assoufid Golf. Die geschickt platzierten Hindernisse stellten unsere Golfer vor besondere Herausforderungen und sorgten für ein spannendes Spiel. Gleich darauf lernten wir während einer amüsanten Buggy Tour den Samanah Golf Club kennen. Dieser bietet nicht nur schön angelegte Fairways, sondern auch einen tollen Ausblick auf das Atlas Gebirge. Nur 15 Minuten Fahrt entfernet, wurden wir bereits im Al Maaden Golf Club erwartet, wo wir auf der wunderschönen Sonnenterrasse mit Blick auf den Golfplatz unser Mittagessen genossen. Die darauffolgende 9-Loch Runde wurde von Bunkern in unterschiedlichen Farben des Sandes geprägt. Es war eine schöne Runde bei herrlichem Sonnenschein.  Der Clubmanager Nicolas bot uns am Nachmittag eine weitere Besichtigung im Royal Golf Essaouira an, die wir natürlich dankend annahmen. Dort erwartete uns ein Clubhaus der Extraklasse mit traumhaften Blick auf die Driving Range.

Am Sonntag spielten unsere Teilnehmer ein Scramble. Begonnen haben wir mit einer 9-Loch Runde auf dem Platz des Montgomerie Golfs. Hier empfiehlt es sich, aufgrund der langen Ziehwege, einen Buggy zu reservieren. Das Clubhaus besteht aus einem Burger-Restaurant, das qualitativ hochwertige Köstlichkeiten anbietet. Gegen Nachmittag fuhren wir dann zum Noria Golf, wo wir weitere 9 Löcher spielen durften. Dieser Platz hebt sich insbesondere durch seine quadratisch angelegten Wasserhindernisse von den restlichen Plätzen in Marokko ab. Das moderne Clubhaus lädt auf seiner Dachterrasse zudem zum Verweilen ein. Am Ende des Tages entschied sich das Match durch ein Stechen, da zwei Flights gleichauf lagen. Am Abend checkten wir im Fairmont Royal Palm Marrakech ein. Nicht nur das Hotel an sich war beeindruckend, auch die warme Begrüßung durch Mouna, der Sales Managerin wird uns lange in Erinnerung bleiben.

Am vorletzten Tag hieß es auf dem Royal Palm Golf dann Männer gegen Frauen – die Vorfreude war riesig und beide Parteien wollten unbedingt den Sieg einfahren. Bei strahlendem Sonnenschein lieferten sich die gemischten Flights interessante Matches, jedoch gingen unsere Frauen am Ende der Runde als glückliche Gewinnerinnen hervor. Unsere Männer waren natürlich keine schlechten Verlierer und gratulierten vorbildlich. Nachdem wir am Nachmittag im wunderschönen Garten des Clubhauses unser Mittagessen eingenommen haben, fuhren wir nach Marrakech. Hier erwartete uns bereits unser Guide, der uns durch die Stadt führte. Vorbei an der Moschee liefen wir durch die engen Gassen der Altstadt, die sog. Medina. Wir liefen über den Souk, vorbei an einer Vielzahl von kleinen Läden, die typisch marokkanische Produkte anboten. Die lebendige Stadt zeigte sich bei wunderbarem Wetter von seiner besten Seite. Am Ende des Souks gelangten wir auf den berühmten Gauklerplatz, der auch am Nachmittag schon voller Leben war. Begleitet von einem traumhaften Sonnenuntergang, der die Stadt in einem tief roten Licht erleuchten lies, bestritten wir unseren Rückweg zum Hotel, wo am Abend das gemeinsame Farewell Dinner stattfand.

Zusammengefasst war es eine wirklich tolle Woche in Marokko. Wir haben trotz einiger Regentage das Land und seine einzigartigen Golfplätze ausführlich kennengelernt und möchten uns an dieser Stelle nochmal bei unserer tollen Gruppe bedanken, die bis zur letzten Minute voller Begeisterung und Motivation war.

Alle Videos des Fam Trips und noch viele weitere könnt ihr auch auf unserem GOLF GLOBE YouTube-Kanal anschauen. Ob aus Marokko, der Türkei oder Spanien – wir berichten regelmäßig aus den schönsten Golfreisezielen weltweit. Auch auf Facebook informieren wir fast täglich aus der Welt der Golfreisen. Verpasst keine Infos mehr und folgt uns auch auf unserer GOLF GLOBE Facebook Fanpage.

Diesen Artikel teilen: